Tränklers Rollender Zoo begeisterte Kinder im Goretti-Kindergarten

Foto: Tobias Prenger

Außergewöhnlichen Besuch hatten die Kinder des Maria-Goretti-Kindergartens: Die Stinktiere Coco Chanel und Hugo Boss, der Schweinsaffe Jacky, der Brillenkaiman Schnappi und andere Exoten waren zu Gast und beeindruckten die Kinder und Mitarbeiter. 

Eine Stunde lang versorgten die Tierpfleger des Rollenden Zoos die Zuhörer auf unterhaltsame Weise mit Informationen über die Herkunftsländer, die Jagd- und Essgewohnheiten und die Verhaltensweisen der Tiere. So sollen sie die exotischen Tiere, die von Familie Tränkler schon seit 40 Jahren professionell und artgerecht gehalten werden, zu schätzen lernen.  

Immer wieder konnten die kleinen und großen Zuschauer mit den zahmen Tieren auf Tuchfühlung gehen und sogar das Stachelschwein Hansi streicheln. Natürlich gegen den Strich und als Vorsichtsmaßnahme mit der linken Hand, „damit man die rechte Hand weiter zum Schreiben verwenden kann.“ Als Andenken gab es einen echten Stachel für die Gruppe. Spontane Freiwillige durften einige Tiere, zum Beispiel die Frettchen Susi und Strolch, auch füttern. Besonders beeindruckend waren die Riesenschlangen Big Mama und Schneeflöckchen, die zum Glück schon gefrühstückt hatten, wie der Tierpfleger mit einem Augenzwinkern versicherte und sie kurzerhand einem Erzieher um den Hals legte. Wie schwer so eine Schlange ist, konnten die Kinder selbst erfahren, als sie diese mit vereinten Kräften trugen.  

Organisiert und finanziert wurde die Vorführung, die den Kindern sicher nachhaltig in Erinnerung bleiben wird, durch den Förderverein des Kindergartens.

Bericht: Heike Bahlmann